meist kommt es anders als man denkt...

ich war gestern bei guten freunden um dort ein Fahrrad für mein projekt zusammenzuschrauben. das hat gut geklappt und so habe ich eine weitere Möglichkeit mit spaß an meinem gewicht zu arbeiten.

doch wie das so ist haben die beiden für heute eine Wanderung mit Bollerwagen, musikanlage und dem sonstigen was dazugehört geplant. eigentlich wollte ich ja nicht, doch ließ ich mich darauf ein mit zu machen.  nach der Wanderung wird dann im garten gegrillt und auch gefeiert. es haben sich so ca 20 leute gemeldet die mit machen wollen. darunter auch freunde die man nur ein oder zwei mal im jahr sieht. also habe ich auch zugesagt und werde nachher dabei sein. ha, ich war auch der auserwählte der den karoffelsalat machen durfte.

nun, ich hatte mir da vorher keine Gedanken gemacht und mir den start etwas anders vorgestellt. doch bin ich seit langem mal wieder in der Natur unterwegs und da ich zu beginn eh erst einmal langsam machen muss ist dies doch gar nicht so schlecht als beginn.

ich muss eh schauen was mein körper so spricht, denn das letzte jahr war nicht so ganz ohne Probleme (dazu später mehr) und von daher ist ein langsamer vernünftiger einstieg ins das sporteln wichtig.

jetzt muss ich nur noch schauen das ich mich mit den biers zurückhalte, denn da sind ein paar jungs dabei die genauso verrückt sind wie ich es bin. naja, mal sehen und darauf hoffen das daß erwachen morgen kein schlimmes wird.

wünsche einen schönen 1. mai 

1.5.16 11:34, kommentieren

ein tag vor dem start...

ein herzliches Dankeschön an die liebe sparköchin, wie schön so begrüßt zu werden :-)

ja leider habe ich mein gewicht nicht halten können, dafür ist mein Lebenswandel um es milde auszudrücken zu intensiv ;-) und das schlimme und eben auch schöne, ich habe einen riesen spaß daran... was gut ist, ist das ich auch in anderen bereichen gas geben kann. vielleicht war mein fehler mir "nur" das ziel 75 kg zu erreichen gesetzt zu haben, und danach war irgendwie die luft raus. ich werde darüber nachdenken ob und wie ich dies diesmal so gestalten kann das ich auch nach dem erreichen des zieles 80 die Motivation hochhalten kann, mal sehen...

von daher muss ich nun ein wenig die Richtung ändern damit ich nicht wieder bei der 100 lande. ich denke von den 92 runter zu kommen ist etwas einfacher, auch wenn ich einen gehörigen Respekt vor der aufgabe habe die ich mir gestellt habe.

mein heutiger einkaufszettel sieht bereits so aus... eiweißshake, salat wahrscheinlich Eisberg, Tomaten, gurke, zwiebeln, eier.

ich bin froh das ich bereits die Erfahrung gemacht habe abzunehmen ohne mich zu sehr quälen zu müssen, wobei das empfinden durchaus relativ ist. ist eben von vielen dingen abhängig wie es einem dabei geht. bin guter dinge und denke das es nicht all zu lange dauert obwohl mir ein klein wenig der Frack saust wie man so schön sagt.

29.4.16 12:41, kommentieren